Joe Nimble

nimbleToes Trail Addict

  • Article number: 1773-844-09.5
€189.00 *

Prices incl. VAT

Size UK/EU

Color

Size advice

  • secure payment
  • 3-year guarantee on all shoes
  • Germany
  • Delivery 1-3 days
  • *3,95 € Shipping
  • free return
Following our trail running debut last year, we now went another big step further and not only... more

Following our trail running debut last year, we now went another big step further and not only improved the lacing system and its storage pocket, but also met the high demands of trail running even more in terms of material and craftsmanship. The toe-bumper now offers even more protection for your toes in difficult terrain. The sole technology that meanwhile has become typical for our Functional Footwear design concept, developed in collaboration with Soles by Michelin, offers extra grip thanks to multi-directional studs. As a highlight, a special process in sole casting by CAMO BLENDING makes each shoe unique. The process allows two colors to merge naturally, which means that no soles are the same and a particularly unique pattern is created. The soft rip-stop upper material in"tinted neon" is robust and breathable at the same time. The stability that is so central to trail runners, is provided by Joe Nimble's toefreedom® philosophy, which has been legendary for decades. 

If necessary, gaiters to protect against dirt and stones are conveniently attached to a specially designed ring and velcro fixture system integrated in the shoe. In medium sizes, a shoe weighs <290 grams. The additional Flexitec® insole is the ideal supplementary equipment for runs on particularly technical trails: simply placed under the existing insole, it the lightweight spring steel core protects the foot from injury from sharp stones or roots and promotes natural pressure distribution under the metatarsal heads.

OUR ADVICE: After approx. 500km´s of overall running distance, the Addict footbed may have worn down a bit and should be replaced with a new one in order to avoid pain or injuries. Whether this is the case after 500km´s or only after 800km´s depends on your individual situation. It's best to listen to your body carefully, then you are probably on track. You can find the replacement Addict footbeds here.

Would you like to discover more? Find all interviews and background information about the development.

Upper material: durable rip stop mesh
Lining material: textile
Sole: Trail Running Sole (6mm with cleats for optimal traction) from ´Soles by Michelin´ (EVA midsole) with zero heel (ball and heel of the foot on one level); no toe spring
Insole: Addict Footbed (6mm) with EVA with textile cover and 3mm heel pad
Weight: < 290 grams (depending on size)

MORE INFO:

Style: Lace-ups, Trainers
Activity: Casual Shoes, Running Shoes, Trail, Trailrunning
Sole Thickness: 10 mm
Season: Spring, Summer, Autumn, New Collection
Material: Vegan Shoes
Reviews 11
Read, write and discuss reviews... more
26 Aug 2021
Aktuell das Beste, was man mit Zehenfreiheit bekommen kann

Nach 50km im Mittelgebirge habe ich mich für diese Schuhe entschieden, um im Sellrain (Nordtirol) ein paar Touren bis auf 3000m zu machen und wurde nicht enttäuscht.
Zischgeles (3004m) bei Sonne: absolut kein Problem, schneller Downhill durch mangelnden Fersenhalt nur bedingt möglich
Tour auf den Lüsener Ferner bei komplett nassem Untergrund (stellenweise fast ein Klettersteig): grenzwertig aber möglich

Die hier häufig geäußerte Kritik an der mangelnden Haftung auf nassem Stein kann ich nicht nachvollziehen. Der Schuh will halt ein Allrounder (Road2Trail) sein und dafür hat er eine akzeptable Haftung auf nassem Felsen. Ich habe besseres, aber eben auch schlechteres am Fuß gehabt.

Schnürsystem: Ich mag das Schnellschnürsystem von Salomon, das ist über alle Zweifel erhaben. Hier werde ich das aber tauschen gegen normale Schnürsenkel. Es ist immer noch nicht ausgereift. Entweder an die Löcher Schlaufen dran machen wodurch dann der Schnürsenkel geführt wird, damit man wirklich mit einem Zug zu ziehen kann, oder es einfach lassen, was kein Beinbruch wäre (Tasche aber bitte beibehalten). Dazu machen die Verschlüsse weiterhin Probleme, ich hab da eh noch eine Schleife oben drauf gemacht um gegen durchrutschen zu sichern und damit ich nicht drüber stolpere, wenn die aus der Tasche raus rutschen. Trotzdem habe ich vor dem Downhill immer nachziehen müssen. Die Tasche könnte man noch tiefer runter ziehen, sodass man sich die in der obersten Schnürung einklemmt und raus ziehen muss, dann bleibt der Schnürsenkel auch wirklich sicher drin.

Gaiter: sehr gut kopiert von Altra und verbessert. Den Haken vorne anders rum zu machen war eine gute Entscheidung, ebenso ist die Gater Trap größer.

Der Fersenhalt sollte noch verbessert werden, im schnellen Downhill fehlt da etwas Vertrauen.

Für mich ist der Schuh ohne zusätzliche Einlegesohle nicht nutzbar. Entweder die Stahlfeder drunter (die noch erstaunlich viel Bodengefühl über lässt), oder das 4mm Textil Fußbett drunter, jeweils zusätzlich zur vorhandenen Einlegesohl. Mit der Stahlfeder finde ich den Schuh zu schwer, ich bevorzuge das Textil Fußbett.
Ursache ist hier die hoch gezogene Sohle im Vor/Mittelfußbereich innen. Mein Fuß ist im Vorfußbereich breiter als die Sohle, da bekomme ich von der Kante Druckstellen und Blasen nach nur 10km.

0 Sprengung ist leider nicht wahr, wenn man das Standard Fußbett nutzt, denn das hat ca 4mm Sprengung (außer der Schuh hat ohne Fußbett eine negative Sprengung). Bis 4mm ist für mich allerdings alles OK, darüber fange ich an zu stolpern.

Ich bevorzuge einen sockenartigen Aufbau des Oberschuhs. D.h. Obermaterial beginnt genau an der Oberkante der Sohle, sodass keine Kanten entstehen und man den Schuh im Mittelfuß sehr sicher schnüren kann. Das aufgeklebte Material für den Zehenschutz könnte man statt der Kante der Sohle verwenden. Dazu einen deutlich bessere Fersenhalt. Eure Sohle unter den Altra Superior 4.5, das wäre der Hammer.

Abgesehen von den vorgeschlagenen Verbesserungen würde ich mir eine Version für (hoch)alpine Abenteuer wünschen. D.h. Profil mindestens 2mm tiefer und eine weichere Gummimischung, die für nasse Verhältnisse optimalen Halt gewährt - halt kein Allrounder, sondern ein Spezialist. Wenn die Sohle dann schneller abgenutzt ist, ist das OK und lässt sich vermutlich nicht vermeiden. Würde mich da auch an Crowndfunding beteiligen (bis 250 EUR wäre ich bereit zu zahlen).

Fazit insgesamt: Bin zufrieden mit dem Schuh. Da ich kein Kilian Jornet bin, kann ich auch nicht erwarten, dass mir jemand genau den Schuh baut, den ich brauche (die ersten Versionen des S-Lab Sense Ultra bis Version 5 habe ich geliebt, die aktuelle Version ist leider nicht mehr so gut). Aber das ist aktuell das Beste was ich finden kann als überzeugter Sandalenläufer, der nicht so verrückt ist mit Sandalen in alpine Bereich zu gehen.
Glückwunsch und weiter so - ich freue mich auf neue Versionen und Modelle!

4 Aug 2021
Tested auf dem Lowest 2 Highest Trail von Harheim bis Zugspitze

Oberflächenmaterial: Als ich das erstemal das sehr robuste und festwirkende Oberflächenmaterial sah dachte ich krass nicht sonderlich atmungsaktiv und trocken wird der nie... falsch. Ich war sehr angenehm überrascht, wie lange der Schuh recht wasserdicht im nassen Gras ist, das hat mit der Zeit nachgelassen (fair engough), war aber zu allen Zeiten besser als bei anderen Trailrunnern die ich kenne. Atmunsaktivität und Trockenzeit sind sehr gut. Ich würde sogar fast behaupten gerade letzteres, die beste die ich je hatte. Material hat beisher – trotz und wegen Zugspitzenaufstieg- bisher keine Abnutzungserscheinungen, dass kenne ich in ruppigem Gelände auch anders. Gefällt mir sehr gut. Zehenschutz tut seinen Job.
Profil/Grip: Im ersten Eidruck erschien mir das Sohlengummi als recht weich. Das verspricht , guten Grip im alpinen Gelände v.a. auf blankem -selbst nassem Fels – hat jedoch den Nachteil eines schnellen verschleiß. Guter Grip auf den allen trockenen Untergründen, sogar auf nassem Fels. Das Profil setzt sich nicht so schnell zu. Was ich auch sehr positiv finde.
Dämpfung: Dämpfung ist schön fluffig - spongy -, sehr weich und richtig gut. Nach 260km hat sie angefangen etwas zu schwächeln, v.a. im alpinen sehr steinigen Gelände.
Schnürung: Ich bin ganz ehrlich ich mag diese Schnürungskonzepte nicht. Aus Weitwanderer-Perspektive finde ich das System keine gute Lösung.Clever finde ich jedoch die Tasche für das Schnürungsgebembel.
Gaitertap: Ersteinmal sehr gut das es die überhaupt gibt! Ein Riesenpluspunkt! System ist natürlich auf den eigenen Gaiter angepasst, fair enough, lässt sich aber auch gut mit anderen Systemen kombinieren. Habe auf diesem Trail meine Dirty Girl Gaiters weiterbenutzt -auf den bunten sind Zecken besser sichtbar als auf eurem Schnwarzen Modell ;)
Gesamt: ich bin zufrieden mit dem Schuh. Er performed auf allen Ebenen die mir wichtig sind für mich gut bis sehr gut.

6 Jul 2021
Erster Eindruck

Vorweg, ich war noch nicht draußen damit. Umtausch wird danach wohl nicht mehr möglich sein, aber ich brauche was fürs Hochgebirge (Kahtoola Microspikes müssen dran gehen) und für Rennen wo man mich nicht mit meinen Luna Sandals Oso starten lassen will.
Probiert habe ich schon Altra Superior, wenn die Sohle mehr Profil hätte und länger als 300km auf scharfem Stein halten würde, würde ich dabei bleiben.
Mehr als 5 Jahre in Sandalen haben meine Zehen so breit werden lassen, dass selbst diese Zehenbox mir zu klein ist. Aber wenn das Material weich ist, müsste das OK sein.
Was mich beim Laufen im Wohnzimmer schon stört ist die deutliche Unterstützung im Fußgewölbe, die ich absolut nicht nachvollziehen kann. Das ist für einen "Barfußschuh" vollkommen inkonsequent und ich empfinde es als störend. Die Sohle ist innen zu hoch gezogen, die Linie, die von vorne kommt müsste so flach bleiben und nicht in Mittelfuß noch gezogen werden. Dann könnte der Fuß wie vorgesehen seinen Federweg nehmen und Spannung aufnehmen. Verstärkt wird das noch durch die Einlegesohle, die in den Bereich stärker ist. Auch die verstärkte Dämpfung an der Ferse führt 0 Sprennung ad absurdum. Damit hat der Schuh mindestens 4mm Sprengung.
Der Schuh ist eindeutig für Vor und Mittelfuß Läufer, die brauchen die Dämpfung im Vorfuß Bereich und keine Unterstützung im Fußbogen.
Ansonsten ist der sehr bequem und lässt sich auch gut an den Fuß nageln, gibt ein sicheres Gefühl.
Ich werde ihn jetzt erstmal ausgiebig testen und auch mal die Einlegesohle von dem Altra testen. Damit ist die Sprengung schon mal weg und die Unterstützung im Fußgewölbe wird reduziert (komplett weg ist die erst, wenn die Sohle hoffentlich in der 2. Version angepasst wurde).
Ich möchte den Schuh mögen, die ersten 100km im Mittelgebirge werden es zeigen. Werde danach nochmal Feedback geben. Der erste Eindruck ist leider gemischt.

18 May 2021
super Schuh

Spitzen Schuhe die mega Stabilität bieten. Die Sohlen sind Super Griffig, Rutschfest und der Schuh Sehr Komfortabel. Sie fallen etwas kleiner aus finde ich...

5 May 2021
Game-changer

A Game-changer! Great balance of comfort, energy return and ground feel - incredible!

5 May 2021
DER Trail Schuh!

Jetzt kann ich jede Strecke in Angriff nehmen! Ich liebe das Konzept und Design.

18 May 2021
bestanden!

Da meine Füße sehr anspruchsvoll sind ist es relativ schwierig für mich das passende Schuhwerk zu finden. Habe sie heute bei einer ca. 10 km Wanderung mit 500 hm im Allgäu probiert und bin sehr zufrieden - in allen Belangen.

18 Jun 2021
Laufzeit Magazin Schuhtest

"Wer schon einmal in einem minimalistischen Schuhwerk unterwegs war, wird sich in diesem durchdachten Trailschuh gleich wohlfühlen. Viel Platz für den Fuß, der Verzicht auf Sprengung sowie eine dezente Dämpfung und ein solides Michelin-Profil zeichnen diesen Schuh aus. Das Schnellschnürsystem könnte noch etwas mehr Halt bieten, um auch jeden technischen Downhill sicher zu meistern. Für Geübte oder die, die ihre Fußmuskulatur stärken wollen, ein toller Schuh."
Zitat aus: Laufzeit Magazin, Ausgabe #3 April/Mai 2021

20 Jun 2021
Bester Trailschuh

Nachdem ich qualitative Probleme mit dem Modell aus der crowdfunding Kampagne hatte, wurde mir dieses problemlos ersetzt. Beim ersten Mal mit dem selben Modell. Auch da hatte ich dieselben wie Probleme. Auf Anfrage wurde mit dieses Paar dann mit dem aktuellen Modell ersetzt (gelb, blau)....und WOW!!! Micht nur eine top qualitative Verbesserung sondern auch nochmal über 100% im Komfort.
Der Schuh läuft sich top in jedem Gelände und bei jedem Wetter. Auch Straßenpassagen sind kein Problem.
Fazit: super Kundenservice + der beste und vielseitigste Trailschuh, den ich bisher hatte = geniales Lauferlebnis + Kaufempfehlung

5 Jul 2021
Super Schuh mit kleinen Schwächen

Ich habe den Trail Addict aus der Crowdfundingaktion im Einsatz. Zusätzlich nutze ich die Flexitec-Einlegesohle und bin mehr als zufrieden. Über ein Jahr habe ich ich auf Grund von Schmerzen das Laufen einstellen bzw. auf ein Minimum reduzieren müssen. Mit diesem Schuh kann ich nun ohne Probleme meine Longruns bis 40 km ohne Beschwerden absolvieren. Das Laufen mit diesem Schuh macht einfach Freude. Die Passform ist zwar etwas breit für meinen Fuß, aber das stört nicht wirklich. Bei Ultraläufen kann ein Schuh nicht breit genug sein. Ja, das liebe Schnürsystem. Auch ich hatte Probleme damit u es wurde schnell ausgetauscht, allerdings ohne Erfolg. Ich bin kein Freund davon. Es hält einfach nicht. Das kenne ich auch von andren Modellen. Ich habe es durch normale Schnürsenkel ersetzt und das funktioniert!
Gerne würde ich das aktuelle Modell bestellen, aber es ist nicht verfügbar. Ich hoffe, dass dies bald wieder möglich ist, denn im Laden vor Ort sind ebenfalls keine zu erhalten.

8 Jul 2021
Trailrunningschuhe im Test - Der große Trailschuhvergleich der Runner'sWorld im Juli 2021

Läufer, die einen Trailschuh mit natürlichem Abrollverhalten suchen, finden in der Trail-Version des Addict einen Schuh, der hervorragende Traktion mit sehr gutem Schutz und Stabilität vereint, gleichzeitig werden aber auch Ultraläufer den Komfort zu schätzen wissen. Alle Zielgruppen profitieren indes von der maximalen Zehenfreiheit durch die asymmetrische Zehenbox.

Jetzt den ganzen Beitrag online lesen unter: https://www.runnersworld.de/laufschuhe/trailrunningschuhe-im-test/

Write an evaluation
Evaluations will be activated after verification.

The fields marked with * are required.

Virtual Unboxing

You can't wait until you have your nimbleToes Trail Addict in your hands? Then do a virtual unboxing now and place the shoe virtually on the table as an augmented reality version with your iPhone (sorry, no Android). You can virtually view the nimbleToes Trail Addict from all angles and in every detail!

This is how it works: Scan the QR code above with your iPhone (sorry, no Android) or alternatively click on the link below with your iPhone. Then wait a couple of seconds (will load data for a brief moment) and you can start. Adjust the size of the shoe a bit with two fingers, if necessary. Have fun!

nimbleToes Trail Addict

Discover the features of our new nimbleToes Trail Addict


 

We made sure you will love this shoe!

Features of our nimbleToes Trail Addict

nimbleToes Trail has amazing outdoor features


 

Protection

Protective FLEXITEC® insole

The 4mm thin spring-steel insole is modelled on the anatomy of the foot. Its unique construction promotes an even weight and pressure distribution throughout the foot and ads an extra layer of protection from sharp, irregular objects on the trail.

Experience a new level of confidence and performance during your run, after inserting this simple but brilliant piece of innovation.

Flexitec® footbed


 

Traction

Soles by Michelin Technology

Michelin has been forging a better way forward for over 100 years. They have spanned millions of miles on the mission to develop groundbreaking multi-surface contact for vehicles operating in the most challenging environments all over the world.

We decided to partner with Soles by Michelin because of their unrivalled expertise in rubber and tread design to equip our nimbleToes Trail Addict with the perfect outsole for Functional Footwear to meet the unique demands of trailrunning.

nimbleToes Trail Addict: Soles by Michelin

nimbleToes Trail Addict: Soles by Michelin