Joe Nimble

Auf ins Unbekannte

Ich bin früh aufgestanden, um den unbestiegenen Berg am Horizont zu erspähen, den ich ins Visier genommen habe. Eine kleine barfuß Flussquerung auf über 4000m dann wieder in die TrekToes und weiter gehts.

Training im Basecamp

Meine Gipfelstrategie für den Aufstieg im Februar 2022
Ankunft in Kathmandu
Vor wenigen Tagen bin ich in Kathmandu gelandet. Mein Everest Winter Projekt 2021 geht endlich los!
1,5 Jahre habe ich mich auf diese Expedition vorbereitet. Trainiert habe ich dafür in den französischen Alpen, genauer in und um mein neues Zuhause, Chamonix. Dort waren die Trainingsbedingungen ideal! Auch um einen Trainingsschwerpunkt zu setzten, den ich lange vernachlässigt hatte – meine Füße.
Meine Empfehlung bei schmerzenden Füßen: die recoverToes Tragen ein bisschen an die frische Luft gehen und auch mal ins kalte Wasser steigen.
Der Schuh beeindruckt mich damit, dass ich ihn wirklich auch mal 16 Stunden am Stück tragen kann ohne Blasen zu bekommen und ohne, dass ich das Gefühl habe, meine Füße mit Druckstellen und Reibung zu zermürben.
Was den Trail Addict für mich so besonders macht, ist, dass er es schafft meinen Fuß ganzheitlich anzusteuern. Ich aktiviere Teile meines Fußes, die zuvor im Tiefschlaf waren und das ermöglicht mir eine größere Balance, eine bessere Propriozeption (Das Gefühl für den Körper im Raum) und damit auch mehr Grip und weniger Verletzungen.
Training für ein weit entferntes Ziel