Joe Nimble

Im Extremtest für sehr gut befunden: recoverToes

Mir taten neulich beim Klettern mal wieder die Füße weh - das Problem, zu enge Kletterschuhe.

Wellness für die Füße

Kletterschuhe pressen meine Füße zusammen, konventionelle Bergschuhe sind starr und unflexibel. Da kommt es häufig vor, dass ich mit geschundenen Füßen heim komme.

Dann gibt es nichts Besseres, als die recoverToes zur Entspannung zu tragen. Es ist so, dass mein Fuß dann wirklich die Möglichkeit bekommt sich wieder in seine Ursprungsform zurückzubewegen und beim Spazieren nochmal alles aktiviert wird.

Am liebsten gehe ich runter zum Fluss bei mir hinterm Haus in Chamonix. Das kalte Wasser beim Gehen im Regen oder im Fluss zu spüren, belebt meine Füße und beschleunigt meine Erholung noch einmal mehr.

Daher: meine Empfehlung bei schmerzenden Füßen: die recoverToes Tragen ein bisschen an die frische Luft gehen und auch mal ins kalte Wasser steigen.

 

Jost Kobusch

 

P.S. Extremtest zum Bitte nicht nachmachen – eine verrückte Idee Ich dachte ich mir, die recoverToes sind doch so bequem und entspannend - damit kann ich doch sicher auch eine Felsroute klettern.

Es hat tatsächlich funktioniert und entgegen meiner Erwartung (wir reden ja immerhin von einer Regenerationssandale) hat der Schuh keine größeren Probleme damit gehabt eine Felsroute zu klettern -es waren eher meine Füße die angefangen haben zu schwitzen und dann raus rutschen wollten.

Ich war erstaunt, dass ich im Anschluss habe keinerlei Abriebspuren gefunden, habe. Das Material hat sich als extrem widerstandsfähig erwiesen, so leicht kann ich den recoverToes nicht zerstören. Bitte dennoch nicht zu Hause nachmachen. Die recoverToes sind keine geeigneten Kletterschuhe ?

 

Jost Kobusch