Joe Nimble

Auf ins Unbekannte

Ich bin früh aufgestanden, um den unbestiegenen Berg am Horizont zu erspähen, den ich ins Visier genommen habe. Eine kleine barfuß Flussquerung auf über 4000m dann wieder in die TrekToes und weiter gehts.

Wegloses Gelände aus großen und kleinen Steinen. Ziemlich instabil.

Okay Routenoption 1 habe ich gesehen jetzt sollte ich nochmal aufsteigen und mir das ganze aus einer anderen Perspektive ansehen also schnell auf 4800m. Aha! Ja, dass könnte klappen.

Aber so ganz genau weiß man es bei unbestiegenen Bergen ja dann doch nie – es ist und bleibt ein Aufbruch ins Unbekannte. Wie schön, dass ich mich zumindest auf meine Ausrüstung verlassen kann. Meine Füße werden mich in den kommenden Tagen noch weit tragen müssen – sollten sie nicht funktionieren, wäre das ein Desaster.

Denn das eigentliche Projekt den Everest im Winter Solo zu besteigen steht noch an. Dieser Gipfel wird ‚nur‘ die Akklimatisation sein.

Jetzt noch schnell bis zum Mittagessen eine Strecke zurücklegen, die sonst drei Tage braucht und dann ein paar Tage im Dorf bleiben.

Schön, dass ich mir um Blasen, Umknicken und Ausrutschen mit den TrekToes keine Gedanken machen muss.

Schön, dass ich einen Schuh habe, auf den ich mich verlassen kann.

Jost Kobusch

Passende Artikel
trekToes trekToes
149,00 € * 189,00 € *
trekToes trekToes
149,00 € * 189,00 € *